Global Grants

Hinweis: Als Reaktion auf die globale COVID-19-Krise bietet die Rotary Foundation verschiedene Möglichkeiten für Rotarier an, um Menschen in ihren eigenen Gemeinden und in anderen Teilen der Welt zu helfen. Mehr dazu. Für weitere Informationen hierzu gibt es eine PDF-Datei als Download mit Infos zu Grant-Optionen.


Global Grants fördern große, internationale Aktivitäten mit nachhaltigen, messbaren Ergebnissen in mindestens einem der sechs Schwerpunktbereiche. Die Projektsponsoren kommen dabei aus mehreren Ländern. Durch diese Zusammenarbeit stärken Clubs und Distrikte ihre globalen Partnerschaften.

Im Leitfaden für Global Grants finden Sie weitere Detailinformationen zu Planung, Antragstellung, Durchführung und Berichterstattung zu Fortschritten und Ergebnissen von Grant-Projekten.

Was Global Grants unterstützen

Mit Global Grants kann Folgendes gefördert werden:

  • Humanitäre Projekte
  • Stipendien für Studien auf Graduiertenniveau
  • Berufstrainingsteams mit Fachkräften, die zur eigenen Fortbildung ins Ausland reisen oder um dort andere Fachkräfte zu schulen

Finazierung

Global Grants werden durch Mittel aus dem District Designated Fund und eine ergänzende Zuwendung aus dem Weltfond der Rotary Foundation finanziert. Mittel aus dem District Designated Fund werden zu 100% aus dem Weltfonds bezuschusst. Die Mindestzuwendung aus dem Weltfonds beläuft sich auf 15.000 USD, was bedeutet, dass das Mindestbudget für ein Projekt 30.000 USD beträgt. Die Maximalzuwendung beläuft sich auf 400.000 USD. Global Grants können auch mit Stiftungserträgen und Directed Gifts (zweckbestimmten Spenden mit Namensnennung) finanziert werden.

Qualifizierung

Um Global Grants bei der Rotary Foundation beantragen zu können, müssen sich alle beteiligten Clubs und Distrikte hierfür zunächst qualifizieren. Erfahren Sie mehr zur Qualifizierung und zum Grant Management. Ihre Foundation-Beauftragten können Ihnen bei der Planung helfen einschließlich der Einbeziehung von DDF-Geldern.

Erfolgreiche Anträge

Beziehen Sie bei der Planung großer, mit Global Grants unterstützter Projekte frühzeitig lokale Experten ein. Auch der Distrikt und sein Expertennetzwerk (siehe unten) kann helfen.

Global Grants müssen:

  • nachhaltig sein und Pläne für langfristige Ergebnisse beinhalten, die auch dann noch erzielt werden, wenn die Global Grant-Mittel alle vergeben wurden
  • messbare Ziele beinhalten
  • in mindestens einen der sechs Schwerpunktbereiche von Rotary fallen
  • auf einen tatsächlichen Bedarf in einem Gemeinwesen eingehen - Jeder Club oder Distrikt, der ein Global Grant beantragt, um ein humanitäres Projekt oder ein Berufstrainingsteam (Vocational Training Team) zu unterstützen, muss zuerst eine Bedarfsanalyse im Gemeinwesen durchführen und das Projekt anhand der Ergebnisse der Analyse entwickeln.
  • die aktive Teilnahme von Rotariern und Mitgliedern im Gemeinwesen einschließen
  • die Vorgaben in den Bestimmungen für Grants erfüllen (terms and conditions)

Die Rotary Foundation nimmt auf Global Grants das ganze Jahr über auf laufender Basis an. Siehe hierzu auch den Global Grant Lifecycle.

Hinweis: Patenclubs und -distrikte müssen ihre Anträge für Stipendiaten, die ihr Studium im August, September oder Oktober aufnehmen werden, bis zum 30. Juni bei der Rotary Foundation einreichen.

Projektaufsicht und -berichterstattung

Die genaue Erfolgsmessung ist ein wesentlicher Bestandteil von Global Grant Projekten. Sie stellen sicher, dass Projekte auch wirklich die gewünschte Wirkung haben.

Siehe hierzu auch den Zusatz Kontrolle und Auswertung von Global Grants.

Sie müssen einen Global-Grant-Bericht online ausfüllen. Um sich darauf vorzubereiten, können Sie hier eine Vorlage herunterladen.

Distrikt (Distrikt-Expertennetzwerk)

Ihre beste Informationsquelle sind zunächst Rotarier im Distrikt, die Erfahrungen mit den Schwerpunktbereichen, Global Grants und Projektplanung haben. Weitere Experten können Sie unter Alumni, Rotaractern, Mitgliedern von Aktionsgruppen und nicht zuletzt dem Rotary Foundation Kader technischer Berater (Cadre of Technical Advisers) finden. Wenn Sie Beratung zur Projektplanung oder -umsetzung von einem mit Ihrem Projekttyp vertrauten Kadermitglied erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an cadre@rotary.org.

Kontaktieren Sie Ihren Distriktbeauftragten für den internationalen Dienst; dieser kann weitere Kontakte und Verbindungen für Sie herstellen. Falls Ihr Distrikt keine solchen Amtsträger bestellt hat, fragen Sie Ihren Governor um Rat. Oder schreiben Sie uns an rotary.service@rotary.org.

Weitere Informationen und Ressourcen

Schwerpunktbereiche von Rotary

Tools