Beschlüsse des RI-Zentralvorstands

Oktober 2018

Board minutes - Sitzungsprotokoll Oktober 2018 (English)

Der Zentralvorstand 2018/19 hielt seine zweite Sitzung am 22. bis 25. Oktober 2018 in Evanston ab, überprüfte Berichte von 17 Ausschüssen und fasste 52 Beschlüsse.

Club und Distrikt

Der Zentralvorstand:

  • erhielt einen Bericht über die Mitgliederentwicklung, der zum 1. Juli 2018 eine Gesamtzahl von 1.195.107 Rotariern (7.829 Mitglieder weniger als 2017) und insgesamt 35.681 Clubs (25 Clubs mehr als 2017) umfasste;
  • vereinbarte, die Registrierung als ausländische Nichtregierungsorganisation in der Volksrepublik China weiter zu verfolgen;
  • änderte die Rolle, Auswahlkriterien und Amtszeit der Assistant Governors;
  • ermutigte Regional Leaders, gegenwärtige oder ehemalige Rotaract-Mitglieder zu stellvertretenden Rotary-Koordinatoren (RC) und Rotary-Image-Koordinatoren (RPIC) zu ernennen, um die Mitgliederentwicklung in Rotaract zu unterstützen und die Beziehung zwischen Rotary und Rotaract Clubs zu stärken;
  • vereinbarte, dass die folgenden Distriktausschüsse und -unterausschüsse mit Wirkung vom 1. Juli 2019 verbindlich sein sollten:

Committees (Ausschüsse)
Finance (Finanzen)
Membership (Mitgliedschaft)
Public Image (Öffentliches Image)
Rotary Foundation
Training

Subcommittees (Unterausschüsse)
Grants
Fundraising (Spenden)
PolioPlus
Rotary Peace Fellowships Stewardship

  • vereinbarte, dass die folgenden Distriktausschüsse mit Wirkung zum 1. Juli 2019 fakultativ sind:

Alumni
Community Service (Gemeindienst)
Conference (Konferenzen)
Convention Promotion (Kongresswerbung)
Interact
International Service (DISC)
Programs (Programme)
Rotaract
Rotary Youth Leadership Awards
Youth Exchange (Jugendaustausch)

Programme und Awards

Der Zentralvorstand:

  • verlängerte die Partnerschaftsvereinbarung mit Ashoka und der International Agency for the Prevention of Blindness bis Ende Juni 2019;
  • nahm folgende Initiativen für das erste Jahr des neuen Strategieplans von Rotary an:
    • Rotaract: Das Sekretariat wird Rotaract als "Kanal" für die Rotary-Erfahrung weiter erforschen und untersuchen, an welchen Produkten und Dienstleistungen von Rotary Rotaracter am meisten interessiert sind.
    • Änderungen des Schwerpunktbereichs - Zum ersten Mal seit der Einführung von Future Vision 2010 wird die Stiftung prüfen, ob Änderungen an den Schwerpunktbereichen erforderlich sind.
    • Governance - Der Verwaltungsrat wird die Rationalisierung und Verschlankung der Leitung in Rotary untersuchen.
    • Überprüfung der Geschäftsprozesse - Das Sekretariat führt eine systemweite Überprüfung aller wichtigen Geschäftsprozesse in Rotary durch, um eine effiziente Ressourcenzuteilung und ihre Abstimmung mit dem neuen Strategieplan sicherzustellen.
    • Globale Mitgliedschaft - Das Sekretariat wird alle Komponenten eines neuen Weges zur Rotary-Mitgliedschaft mit dem globalen Mitgliedschaftsmodell gründlich untersuchen, um eine mögliche Übernahme als Pilotprogramm zu ermöglichen.
    • Programmskalierung - Die Trustees der Rotary Foundation werden die weitere Entwicklung eines neuen Fördermodells für Großprojekte untersuchen.
  • ersuchte den Generalsekretär, die Auswirkungen der Erhebung jährlicher Pro-Kopf-Gebühren bei Rotaractern zu untersuchen.

Meetings

Der Zentralvorstand:

  • akzeptierte den Vorschlag des Distrikts 5000 (USA - Hawaii) für die Ausrichtung der Rotary International Convention 2020 vom 6. bis 10. Juni 2020 in Honolulu, Hawaii;
  • aktualisierte den Führungstrainingszyklus, um das Distrikt-Rotary-Foundation-Seminar, das Distriktmitgliedschaftsseminar und das District Public Image Seminar zu einem neuen Seminar mit dem Namen Vibrant Club Workshop zu kombinieren.

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

  • wählte Jorge Aufranc, Hipolito S. Ferreira, Jennifer E. Jones und Ian H.S.Riseley als Trustees der Rotary Foundation mit einer Amtszeit ab 1. Juli 2019;
  • nahm eine neue Datenschutzerklärung für personenbezogene Daten wie folgt an:
Rotary-Bestimmung zur Nutzung personenbezogener Daten

Im Rahmen der Erfüllung seiner Mission erhebt Rotary International ("Rotary") persönliche Daten über Rotarier, Rotary Clubs und andere. Rotary verpflichtet sich zum Schutz der Privatsphäre dieser Personen. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine Person beziehen, die entweder allein oder zusammen mit anderen Informationen aus den Daten ermittelt oder identifiziert werden können. Rotary hält sich an folgende Prinzipien:

1. Rotary erhebt und verwendet personenbezogene Daten nur für Kerngeschäftszwecke.
2. Rotary bemüht sich um die Richtigkeit und Relevanz personenbezogener Daten.
3. Rotary wird transparent sein, wie personenbezogene Daten verwendet werden.
4. Rotary wird bei möglichen Verstößen unverzüglich tätig werden.
5. Rotary wird den Standard "Privacy by Design and Default" übernehmen.
6. Rotary schützt persönliche Daten.

Die Hauptgeschäftszwecke von Rotary sind Zwecke, die kritisch sind oder in engem Zusammenhang mit den wesentlichen Aktivitäten von Rotary oder legitimen Interessen stehen. Zu diesen Zwecken gehören unter anderem:

• Erfüllung der Verpflichtungen von Rotary gegenüber Rotariern und anderen Einzelpersonen
• Finanzabwicklung
• Unterstützung der Rotary Foundation, einschließlich Spendenaktionen
• Erleichterung der Kongress- und Veranstaltungsplanung
• Übermittlung wichtiger organisatorischer Botschaften durch Rotary-Publikationen und andere Materialien
• Unterstützung der Programme und der Mitgliedschaft bei Rotary
• Einhaltung der Gesetze oder Handeln nach Treu und Glauben, dass eine solche Maßnahme erforderlich ist, um die gesetzlichen Anforderungen einzuhalten

  • ersuchte den Generalsekretär, eine formelle Richtlinie zur Geschlechtergleichstellung zu erarbeiten und bei der Sitzung im Januar 2019 vorzulegen.

.


Juli 2018

Sitzungsprotokoll - Board minutes - July 2018 (English)

Der Zentralvorstand 2018/19 hielt seine erste Sitzung am 29. Juni in Toronto ab, überprüfte Berichte von 6 Ausschüssen und fasste 39 Beschlüsse.

RI-Verwaltung

Der Zentralvorstand:

  • hieß die Neuernennungen 2018/19, John C. Matthews als RI vice president und Peter Iblher als RI Treasurer, willkommen;
  • verabschiedete die Jahresziele 2019/20 für Rotary International und die Rotary Foundation wie folgt:

Ziele für Priorität 1 – UNITE PEOPLE - Zusammenführung von Menschen
1. Stärkung des Prozesses für die Aktivierung von Führungsaktivitäten in Clubs und Distrikten
2. Stärkung der Clubmitgliedschaft durch Gewinnung neuer und Erhaltung bestehender Mitglieder
3. Gründung neuer Clubs
4. Erhöhung der Anzahl weiblicher Mitglieder, von Mitgliedern unter 40 Jahren sowie von Rotaractern, die Rotary beitreten
5. Erweiterung des Engagements und der Zusammenarbeit von Interact, Rotaract and Rotary Clubs und anderen Programmteilnehmern.

Ziele für Priorität 2 – TAKE ACTION - Aktionspläne
6. Publizierung und Betonung der Rolle von Rotary und den Rotariern bei der Ausrottung der Kinderlähmung
7. Erweiterung lokaler und internationaler Projekttätigkeit durch volle Ausnutzung von District Designated Funds für District Grants, Global Grants, PolioPlus und die Rotary Peace Centers
8. Erhöhung der Beiträge zum Annual Fund und zu PolioPlus bei gleichzeitiger Aufstockung des Endowment Funds auf 2,025 Mrd. USD bis 2025
9. Verbesserung der Wahrnehmung und des Bildes von Rotary und Einsatz der Kampagne People of Action (Otary - wir tun was).

Ziele für Priorität 3 – INTERNE/OPERATIVE ANGELEGENHEITEN
10. Analyse der Effektivität unserer gegenwärtigen ehrenamtlichen Führungsebenen.
11. Fokussierung und potenzielle Verschlankung unserer Programme.

  • beschloss, dass Ausschüsse, auf die sich Art.17 der RI-Satzung (Bylaws) bezieht, nicht während des Monats Juli, in den ersten zwei August-Wochen sowie vom vierten Donnerstag im November bis Ende Dezember zusammentreten sollten, und baten zukünftige RI-Präsidenten, Meetings entsprechend festzulegen und zu genehmigen;
  • richtete im Zuge seiner laufenden Überprüfung von Führungsstrukturen in Rotary einen neuen sechsköpfigen Ausschuss ein, um regionale Strukturen zu prüfen, einschließlich der Beurteilung der Effektivität von Instituten, Präsidentenvertretern, und Regionalführungsebenen, ebenso des Regionalisierungsmodells, ehrenamtlicher Führungsebenen zwischen Directors und den Distrikten, und von Distriktangelegenheiten einschließlich der idealen Anzahl, Größe, Führungsstruktur und von Governor-Aufgabenbereichen von Distrikten;
  • genehmigte ein vierjähriges Pilotprojekt zur Einbeziehung junger Past Governors als Ressource für den RI-Zentralvorstand, um so jüngere Perspektiven in den Entscheidungsprozess des Boards zu berücksichtigen.

Juni 2018

Sitzungsprotokoll - Board minutes - June 2018 (English)

Der Zentralvorstand 2017/18 hielt seine fünfte und letzte Sitzung am 21. Juni 2018 in Toronto ab, überprüfte Berichte von 6 Ausschüssen und fasste 39 Beschlüsse.

Der Zentralvorstand:

  • ergänzte seine Richtlinie für Regional Leaders zur Gewährleistung einer besseren Kooperation und besserer Ergebnisse aller Regionalteams;
  • revidierte die Distriktstruktur, nach der Regionalteams operieren, um sich an der neuen Zonenstruktur auszurichten;
  • beurteilte wohlwollend die Entscheidung des Generalsekretärs zur Anerkennung der LGBT Rotarians and Friends Fellowship sowie der Young Rotarians’ Fellowship, und ergänzte weiterhin die Definnition einer Rotary Fellowship wie folgt:

    "Eine Rotary Fellowship ist eine Gruppe von Rotarier/innen und deren Familienmitgliedern, Rotaractern, Programmteilnehmern und Alumni, die sich global um ein gemeinsames Interesse, einen Beruf oder ein Freizeithobby herum zusammenschließen mit dem Hauptzweck, Verbindungen und die Freundschaft untereinander zu pflegen.”

  • nahmen einen neuen Strategieplan mit vier Prioritäten an:
    Erhöhung unserer Wirkung
    - Ausrottung der Kinderlähmung und wirksame Verwendung der Kampagnenerfahrungen für die Zukunft
    - Fokussierung unserer Programme und Angebote
    - Verbesserung unserer Leistungs- und Leistungsmessungsfähigkeit
    Erhöhung unserer Reichweite
    - Wachstum und Diversifizierung unserer Mitgliedschaft und unserer Programmteilnehmer
    - Schaffung neuer Zugangswege zu Rotary
    - Erhöhung der Attraktivität und Öffnung von Rotary
    - Erhöhung der Wahrnehmung unserer Wirkung und unserer Marke
    Erhöhung des Teilnehmerengagements
    - Unterstützung von Clubs für ein besseres Engagement der Mitglieder
    - Entwicklung eines teilnehmerzentrierten Ansatzes unseres Wertangebotes
    - Angebot neuer Möglichkeiten für persönliche und professionelle Verbindungen
    - Führungstraining und sonstige Fortbildungen
    Erhöhung unserer Anpassungsfähigkeit
    - Aufbau einer Kultur der Forschung, Innovation und Risikobereitschaft
    - Verschlankung von Führung, Strukturen und Entscheidungswegen
    - Überarbeitung der Führungsstrukturen zur Integration verschiedener diverser Perspektiven bei der Entscheidungsfindung.
  • stimmten zu, dass die Zonen 5, 7, 8, 11, 16B, 20A, 23B, 27 und 31 2018/19 Ausschüsse zur Nominierung von RI Directors für die Wahl 2020 und eine Dienstzeit 2021-23 zu bilden;
  • genehmigten das Betriebsbudget von RI für 2018/19 mit Einnahmen von 113.826.000 USD, Betriebsausgaben von 86.483.000 USD, dem Einsatz von allgemeinen Überschussmitteln von 1.056.000 USD und Convention-Reserven von 1.115.000 USD. Damit ergibt sich ein Überschuss (aus Einnahmen, allgemeinem Überschussfonds und Convention-Reserve) von 1.847.000 USD.

April 2018

Sitzungsprotokoll - Board minutes - April 2018

Der Zentralvorstand 2017/18 hielt seine vierte Sitzung vom 9. bis 13. April 2018 in Evanston, Illinois, USA, ab, überprüfte Berichte von 11 Ausschüssen und fasste 45 Beschlüsse.

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

  • vereinbarte, dass Rotary sich nach Zertifizierung der Ausrottung der Kinderlähmung in vorher ausgewählten Ländern für die Implementierung der von der Global Polio Eradication Initiative entwickelten Post-Zertifizierungsstrategie einsetzen wird;
  • stimmte der Fortführung des Programms Rotary Global Rewards über das Ende der Pilotphase im Juni 2018 hinaus zu;
  • bat den Generalsekretär bei der Überprüfung des Berichts der Task Force über junge Past Governors um die Erforschung folgender Fragen:
    • Einsatz einer Mobil-App für die Teilnehmerauswertung von Rotary Events einschließlich Club-Meetings;
    • Erstellung einer Rotary Datenbank qualfizierter Redner, Referenten, Trainer und Moderatoren zum Einsatz für Rotarier für erstklassige Rotary Events;
    • Entwicklung eines jährlichen Gütesiegels ("seal of excellence") für Clubs, die bestimmte Kriterien erfüllen;
  • genehmigte neue Auswahl- und Auswertungsverfahren für Mitglieder von Rotary Ausschüssen;
  • genehmigte das Spendenbudget Rotary Foundation über insgesamt 314.671.000 USD, mit Programmgesamtausgaben über 274.026.000 USD und Nettokapitalerträgen von 43.269.000 USD;
  • delegierte an den Präsidenten die Aufgabe, nach dem 1. Juni 2018 und auf Empfehlung des jeweiligen Zentralvorstandsmitglieds jeder Zone Convener (Veranstalter) für RI-Director-Nominierungsausschüsse zu bestimmen, die im September 2018 zusammentreten, um Directors zur Wahl auf der Convention 2019 in Hamburg zu wählen. Directors werden diesmal aus den Zonen 2, 9, 13A, 17B, 21B, 25B, 28 und 33 gewählt.

Programme, Kommunikation und Meetings

Der Zentralvorstand:

  • erhielt den Bericht des Generalsekretärs über den Standort der Internationalen Versammlung für 2021 und danach (Orlando, Florida, USA);
  • billigte eine einmalige Ausnahme, um ausgewählte Rotaracter als offizielle Teilnehmer an der Internationalen Versammlung 2019 zuzulassen;
  • änderte seine Richtlinien zur Teilnahme an der International Assembly, um mehr Familienteilnahme zu ermöglichen, insbesondere für beaufsichtigte Kinder unter 18 Jahren;
  • genehmigte ein neues Ausschreibungsverfahren, nach dem alle sieben Jahre auch Städte, die nicht die kritischen Kriterien als Gastgeber von Rotary Conventions erfüllen, sich für den Kongress bewerben können;
  • stimmte der Abhaltung eines Rotary Peace Symposiums von 31. 5.  – 1. 6. 2019 im Rahmen der Convention in Hamburg zu;
  • verlängerte die Service-Partnerschaftsvereinbarung mit Peace Corps und Habitat for Humanity International um jeweils weitere drei Jahre;
  • wählte Sambasiva Rao Patibandla als einen der beiden Hauptmoderatoren des Regional Leaders Training Institute 2019, wobei die anderen Moderatoren von den Trustees bestimmt werden.

Januar 2018

Board minutes - Sitzungsprotokoll Januar 2018

Die dritte Sitzung des Zentralvorstands 2017/18 fand vom 22. bis 25. Januar 2018 in Del Mar, CA, USA, statt. Bei dieser Sitzung prüfte der Zentralvorstand 12 Ausschussberichte und fasste 60 Beschlüsse.

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand:

  • empfiehlt, dass Distriktkonferenzen und andere größere Distrikttreffen nach Möglichkeit innerhalb der Grenzen des Distrikts abgehalten werden, um die Reisekosten für die Teilnehmer zu begrenzen;
  • setzte seine Prüfung eines Testprojekts bezüglich einer globalen, nicht clubgebundenen Mitgliedschaft fort;
  • prüfte 16 Resolutionen, die vom Resolutionsrat 2017 angenommen wurden.

Programme und Meetings

Der Zentralvorstand:

  • änderte in dem Bemühen, die International Assembly familienfreundlicher zu machen, die Regeln in Bezug auf die Teilnahme von Kindern an der Versammlung: Minderjährige Kinder (unter 18 Jahren) von Governors elect dürfen an der Versammlung auf eigene Kosten teilnehmen, vorausgesetzt, sie werden von einem anderen Erwachsenen beaufsichtigt;
  • prüfte im Hinblick auf den auslaufenden Vertrag mit dem Tagungshotel der International Assembly in San Diego zwei Objekte in der Endauswahl als Veranstaltungsorte für die Jahre 2021-25 und beauftragte den Generalsekretär, weitere Verhandlungen zu führen, um bis April 2018 eine entsprechende Entscheidung treffen zu können;
  • genehmigte 100 Empfänger des Service Above Self Award 2017/18.

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

  • genehmigte die von Präsident elect Rassin vorgeschlagenen Ausschuss-Kandidaten 2018/19, einschließlich seiner Auswahl von John Matthews (USA) als Vizepräsident, Peter Iblher (Deutschland) als Schatzmeister und Brian Stoyel (England) als Vorsitzender des Exekutivkomitees;
  • genehmigte die Kriterien, den Prozess und den Zeitrahmen für ein eventuelles neues Flaggschiff-Projekt der Organisation, sofern Rotary ein solches beschließen sollte;
  • vereinbarte, die Anmeldegebühr für Rotary Conventions für Teilnehmer unter 30 Jahren zu senken, um die Teilnahme von Rotaract und Interact zu erhöhen;
  • genehmigte die Annahmen für den Etat 2018/19.

Der Zentralvorstand lud zwei Mitglieder der Task Force "Junge Past-Governors" zu seiner Sitzung ein, um auch die Ansichten junger Rotarier in seine Überlegungen mit einzubeziehen. Der Zentralvorstand nahm die Empfehlungen der Task Force entgegen und vereinbarte, eine Arbeitsgruppe von Direktoren zu bilden, die diese Empfehlungen näher erörtern und auf der April-Sitzung darüber berichten soll.


September 2017

Board minutes - Sitzungsprotokoll September 2017

Der Zentralvorstand 2017/18 von Rotary International (Board of Directors) hielt sein drittes Meeting vom 25. bis 28. September in Evanston, Illinois, ab. Dabei prüfte er 11 Ausschussberichte und fasste 51 Beschlüsse.

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand:

  • erhielt einen Bericht zur Mitgliedschaftsentwicklung bis 1. Juli 2017 mit folgenden Daten:
    • Mitglieder: 1.202.937 Rotarier (4.969 weniger als 2016)
    • Clubs: 35.656 (257 mehr als 2016)
    • Durchschnittliche Clubgröße: 34 Mitglieder

Programme und Awards

Der Zentralvorstand:

  • erhielt die vom Strategischen Planungskomitee vorgeschlagenen Aktualisierungen des Prozesses und der Kriterien für die Einrichtung des nächsten Flaggschiff-Projekts von Rotary und forderte den Ausschuss auf, Empfehlungen für den Prozess und die Kriterien, einschließlich eines Zeitplans, auf der Sitzung des Vorstands im Januar 2018 vorzulegen;
  • vereinbarte, das Distrikt Leader Seminar aus Rotarys Trainingszyklus zu eliminieren;
  • wählte die Empfänger des 2017/18 Rotary Alumni Global Service Award und des Rotary Alumni Association of the Year Award aus, die auf der Convention 2018 in Toronto bekanntgegeben werden;
  • unterstützt Präsident Riseleys Plan, dem gewählten Präsidenten Sam Owori, der unerwartet im Juli verstorben ist, den Rotary International Ehren-Award zu verleihen.

Meetings

Der Zentralvorstand:

  • wählte vorübergehend Singapur für die Rotary International Convention 2024 und Calgary, Alberta, Kanada, für die Convention 2025 aus;
  • nahm den Vorschlag der Distrikte 1800, 1850, 1890 und 1940 an, die Convention 2019 vom 1. bis 5. Juni 2019 in Hamburg auszurichten;
  • sagte das International Institute 2018 ab und vereinbarte, stattdessen einen Rotary-Gipfel zur Friedensförderung in Verbindung mit der Convention 2018 in Toronto auszurichten.

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

  • beauftragte im Hinblick auf Partnerschaften den Generalsekretär, eine neue Anerkennung für externe Organisationen einzuführen, die mindestens 100.000 US-Dollar spenden;
  • wählte John F. Germ, Per Høyen, Gulam A. Vahanvaty und Sangkoo Yun zu Trustees der Rotary Foundation mit Amtsbeginn zum 1. Juli 2018;
  • empfahl in Absprache mit dem Generalsekretär, dass RI Ausschuss-Vorsitzende nach eigenem Ermessen die künftigen Ausschussmitglieder zu Ausschusssitzungen während der letzten Versammlung des Rotary-Jahres einladen können;
  • genehmigte eine neue Methode zur Evaluierung von regionalen Führungskräften, die jedes Jahr zur Bewertung der Leistung von Rotary Coordinators, Rotary Public Image Coordinators, Regional Rotary Foundation Coordinators und Endowment/Major Gifts Advisers (EMGA Berater) eingesetzt werden soll;
  • akzeptierte die vorläufigen, geprüften Jahresberichte und den Bericht zu den finanziellen Ergebnissen von Rotary International für 2016/17. Ein Jahresbericht wird gemäß RI-Satzung publiziert.

"Juli" 2017

Board minutes — Sitzungsprotokoll Juli 2017

Der RI Zentralvorstand 2017/18 hielt sein erstes Treffen am 16. Juni 2017 in Atlanta, USA, ab.

RI Verwaltung

Der Zentralvorstand:

  • begrüßte die Ernennungen von Dean Rohrs zum RI Vice Presidenten und Mikael Ahlberg zum RI Schatzmeister für 2017/18;
  • erkannte die Rotary Action Group for Family Safety: Breaking the Family Violence an;
  • genehmigte ein Rotary Foundation Budget für 2017/18 für Programmausgaben in Höhe von 99.335.000 USD von nicht zweckgebundenen Spenden (unrestricted contributions)
  • nahm die Jahresziele für 2018/19 für Rotary International und die Rotary Foundation wie folgt an:

Ziele für Priorität 1—UNTERSTÜTZUNG UND STÄRKUNG DER CLUBS
1. Erhalt derzeitiger Mitglieder,
2. Erhöhung der derzeitigen Clubmitgliedschaft,
3. Gründung neuer Clubs,
4. Erhöhung der Anzahl weiblicher Mitglieder, von Mitgliedern unter 40 Jahren und von Rotaractern, die Rotary beitretetn.

Ziele für Priorität 2—FOKUS UND ERWEITERUNG DES HUMANITÄREN DIENSTES
5. Erhöhung der Bar- und DDF-Beiträge an End Polio Now,
6. Mehr lokal und international geförderte District Grants und Global Grants, die mit DDF-Mittel finanziert werden,
7. Anregung von Interact und Rotaract Clubs, sich gemeinsam mit ihrem örtlichen Rotary Club und ihrem Gemeinwesen bei Dienstprojekten zu engagieren - einschließlich bei Umweltprojekten,
8. Erhöhung der Beiträge an den Jahresfonds (Annual Fund) und Ausbau des Stiftungsfonds (Endowment Fund) auf 2,025 Mrd. USD bis 2025.

Ziele für Priorität 3—FÖRDERUNG DES BILDES IN DER ÖFFENTLICHKEIT
9. Bekanntmachung von Rotarys Rolle und der Rolle seiner Mitglieder bei der Ausrottung der Kinderlähmung,
10. Förderung der Wahrnehmung von Rotary und der Kampagne Wir tun was (People of Action),
11. Erhöhung der Wahrnehmung von Rotary Club Projekten durch die Nutzung von Rotary Showcase, Rotary Ideas und die Entwicklung einer Clubgeschichte.

Juni 2017

Board minutes — Sitzungsprotokoll Juni 2017

Exhibit B-18

Der Zentralvorstand 2016/17 von Rotary International (Board of Directors) hielt sein viertes Meeting vom 5.-8. Juni 2017 in Atlanta, Georgia, USA ab. Er verdeutlichte seinen Beschluss 96 vom Januar 2017 in Bezug auf Aktivitäten von Clubs, Distrikten und anderen rotarischen Einheiten, die Schuss- und andere Waffen einbeziehen, durch eine Änderung des Rotary Code of Policies, siehe Exhibit B-18.

RI Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand

  • nahm das folgende neue Vision Statement an:
    Together, we see a world where people unite and take action to create lasting change—across the globe, in our communities, and in ourselves;
  • richtete ein neues Board Governance Committeee ein, das Anliegen im Zusammenhang mit der Führung von Rotary International, einschließlich durch den Zentralvorstand eingesetzte Kontrollverfahren behandelt und dem Zentralvorstand Empfehlungen ausspricht, wenn es diese für angemessen erachtet bzw. wenn es um diese vom Zentralvorsand ersucht wird;
  • bestimmte Organisatoren (Conveners) und Veranstaltungsorte für RI Director Nominierungsausschüsse, die im September 2017 zusammenkommen, um die Directors zu nominieren, die auf der RI Convention 2018 (Toronto) gewählt werden. Es werden Directors aus folgenden Zonen ausgewählt: 4, 6A, 10A, 13A, 22A, 26, 29 und 30;
  • einigte sich darauf, für alle wichtigen Geschäfte auf seiner Agenda ein elektronisches Abstimmungsverfahren zu nutzen und dass jeder Director zu jedem Geschäftspunkt eine elektronische Abstimmung verlangen kann;
  • klärte seine Richtlinien für Clubs, Distrikte und Aktivitäten anderer rotarischer Einheiten, die Schuss- und andere Waffen mit einbeziehen;
  • regte den Präsidenten dazu an, Personen als Ausschussvorsitzende zu bestimmen, die zuvor bereits als Vizevorsitzende oder Mitglieder des Ausschusses gedient haben, um Kontinuität in den Ausschüssen zu sichern;
  • nahm das RI-Budget für 2017/18 an. Darin vorgesehen sind Einnahmen von 102.561.000 USD, Betriebsausgaben von 104.182.000 USD, Einsatz aus dem allgemeinen Überschuss-Fonds von 1.418.000 USD, Einsatz von Convention-Reserven von 1.108.000 USD. Dies ergibt einen Überschuss von 905.000 USD aus Einnahmen, allgemeinem Überschussfondsbetrag und Convention-Reserveentnahme gegenüber den Ausgaben.

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand

  • nahm weitere Überarbeitungen an der neuen Zonenstruktur vor, die auf seinem Meeting im Januar 2017 verabschiedet worden war, einschließlich Unterteilungen, Zonennummern und Nominierungsplan für Directors. Die neue Zonenstruktur wird auf rotary.org eingestellt;
  • nahm Überarbeitungen am District Leadership Plan vor (gültig ab 1. Juli 2019):
  1. Zusammenlegung des District Membership Attraction and Engagement Committee und des District New Club Development Committee zum District Membership Committee;
  2. Auflösung des Member Benefit Committee;
  3. Zusammenlegung der Verantwortlichkeiten des Vocational Service und Youth (New Generations) Service Committees zum Community Service Committee;
  4. Zusammenlegung der Verantwortlichkeiten des Rotary Community Corps und Rotary Fellowships Committees zum Community Service Committee;
  5. Auflösung des District Club Service Committee;
  • forderte Governors von Distrikten mit US-Clubs dazu auf, einen District Insurance Representative zu ernennen, der dabei hilft, Clubs über das Club and District Insurance Program (Club- und Distrikt-Versicherungsprogramm) zu informieren;
  • vereinbarte, dass ab 1. Juli 2020 das Governor nominee Training folgende Themen behandeln solle:
    • Aufgaben der Governors nominee;
    • Bewertung des eigenen Distrikts;
    • Erstellung eines Kalenders;
    • Finanzmanagement;
    • Veranstaltung von Trainingevents und Distriktkonferenzen;
  • entschied, dass Governors nominee und Governors elect gemeinsam zusammenkommen sollten, um sich über folgende Themen zu informieren:
    • Nachfolgeplanung;
    • District Leadership Plan;
    • strategische Planung;
    • Kommunikation;
  • und dass das Governor elect Training nicht die Distriktorganisation beinhalten solle.

RI Programme, Kommunikation und Meetings

Der Zentralvorstand wählte Geeta Manek zu einer von zwei Leitern des 2018 Regional Leaders Training Institute Planning Teams. Der Moderator und zweite Leiter werden vom Kuratorium der Rotary Foundation bestimmt.

Januar 2017

Board minutes - Sitzungsprotokoll Januar 2017

Der Zentralvorstand 2016/17 von Rotary International (Board of Directors) hielt sein drittes Meeting vom 24. bis 26. Januar in Evanston, Illinois, ab. Dabei prüfte er 8 Ausschussberichte und fasste 61 Beschlüsse. Hier sind einige Highlights:

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand:

  • bestätigte, dass für Rotarier/innen, die Mitglieder in mehr als einem Club zugleich sind, von Rotary nur die Mitgliedschaft in dem Club anerkannt wird, in dem auch Beiträge gezahlt werden
  • stimmte dem Konzept eines Tests eines globalen Mitgliedsmodells zu, das nicht auf Clubbasis funktioniert, in Übereinstimmung mit den Ergebnissen aus der Strategieplanung von Rotary
  • genehmigte regionale MItgliedschaftsinitiativen, die sich an den neuen Zonenstrukturen ausrichten, einschließlich an jede Zone angepasste Finanzierungen für Trainings- und andere Mitgliedschaftsinitiativen
  • genehmigte einen nationalen Neudistriktierungsplan für Brasilien

Programme und Awards

Der Zentralvorstand:

  • genehmigte ein neues Programm für "Rotary Service Awards and Recognition"
  • erkannte offiziell die vorgschlagene Aktionsgruppe Hepatitis Eradication Rotarian Action Group an
  • genehmigte 117 Empfänger des RI Service Above Self Award 2016/17
  • designierte die Woche um den 7. Oktober als Rotary Alumni Reconnect Week

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

  • nahm die von Präsident elect Ian H.S. Riseley's für 2017/18 vorgeschlagenen Ausschussstrukturen und Ernennungen an
  • änderte seine Richtlinien zur Ermutigung zu Kandidateninterviews in Nominierungsausschüssen für Directors und schrieb weiter vor, dass im Falle solcher Interviews der Ausschuss folgende Punkte sicherstelle:
  • Jedem Kandidaten werden die gleichen Fragen gestellt
  • Jedes Interview dauert gleich lange
  • Der Ausschuss führt alle Interviews am gleichen Tag und Ort durch

Der Zentralvorstand genehmigte zudem die Annahmen für den Etat 2017/18, einschließlich einer Liste von Unternehmensprojekten (enterprise projects).

September 2016

Board minutes - Sitzungsprotokoll September 2016

Der 2016-17 Zentralvorstand von Rotary International (Board of Directors) 2016/17 hielt sein zweites Meeting vom 19. Bis 22. September in Evanston, Illinois, ab. Dabei prüfte er 12 Ausschussberichte und fasste 64 Beschlüsse. Hier sind einige Highlights:

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand:

  • genehmigte die Gründung von drei regionalen Teams, welche Vorschläge zur Neugestaltung von Zonen entwickeln und dem Vorstand zur Erörterung auf dessen Sitzung im Januar 2017 vorlegen sollen. Der Vorstand genehmigte auch Kriterien, Richtlinien und einen Zeitplan für Neuzonenformierungen
  • bestätigte erneut, dass die Entwicklung einer Vision und eines Rotary Strategieplans höchste Priorität für Board, Trustees und Sekretariat hat, er genehmigte einen Aktionsplan, den das Strategic Planning Committee ausführen und überwachen soll
  • änderte die spezifischen Aufgaben für Governors dahingehend, dass Verantwortlichkeiten für eine distriktweite Strategieplanung hinzugefügt wurden
  • forderte die Veranstalter von Rotary Institute auf, ab 2020/21 umfassendes Training für Governors nominee anzubieten, wobei Rotary dies finanziell unterstützen wird
  • stimmte der Kürzung der International Assembly ab 2021 um einen Tag zu
  • erhielt einen Bericht zu Mitgliedschaftstrends mit den Zahlen zum 1. Juli 2016:
    • Mitgliedschaft: 1.207.913 Rotarier (1.578 weniger als vor einem Jahr)
    • Clubs: 35.399 (285 mehr als vor einem Jahr)
    • Durchschnittliche Clubgröße: 34 Mitglieder

Meetings

Der Zentralvorstand:

  • stimmte zu, dass Rotary alle sieben Jahre auch Bewerbungen von Städten berücksichtigen wird, die nicht die kritischen Kriterien für eine RI-Kongressstadt erfüllen, vorausgesetzt, dass:
    • keine andere sich bewerbende Stadt aus dem Land die Convention-Kriterien erfüllt
    • die jeweilige Stadt nichtmehr als drei Modifikationen der Kriterien verlangt
    • die gesamten finanziellen Auswirkungen einer solchen Bewerbung nicht 1,5 Millionen USD überschreiten
    • die Stadt nach Weisung des Generalsekretärs einer beschränkten Teilnehmerzahl und anderen Konferenzmodifizierungen gelten lässt
  • akzeptierte die Bewerbung der Distrikte 7010, 7070, 7080 und 7090 zur Abhaltung der Rotary International Convention vom 24. – 27. Juni 2018 in Toronto

Programme und Awards

Der Zentralvorstand:

  • stimmte einer Vereinbarung bis Ende 2020 mit der Deutschen Lufthansa zu, mit der dem Wachstum des Entrepreneurship Camp-Modells geholfen werden soll
  • erweiterte seine Richtlinien zu Rotary Friendship Exchanges, um künftig auch Nicht-Rotariern die Teilnahme zu erlauben; damit dadurch soll auch diesen die (inter)kulturelle Erfahrung geboten werden, ebenso wie die Förderung internationaler Verständigung, Verbindungen und Freundschaften, beruflicher Fähigkeiten und weiterer Projektzusammenarbeiten
  • Die erweiterte Richtlinie bietet auch eine einzigartige Bildungsmöglichkeit für junge Berufstätige zur Entwicklung von lokale gebrauchten Führungsfähigkeiten
  • wählte die Empfänger des 2016-17 Rotary Alumni Global Service Award und des Rotary Alumni Association of the Year award aus, welche bei der Rotary International Convention 2017 in Atlanta bekannt gegeben werden
  • unterstützte RI-Präsident John F. Germs Plan zur Verleihung des Rotary Award of Honor an Golfer Jack Nicklaus und die Sängerin Dolly Parton

Verwaltung und Finanzen

  • Der Zentralvorstand wählte Brenda M. Cressey, Past RI Präsident K.R. Ravindran und Michael F. Webb als Trustees der Rotary Foundation mit Amtsbeginn zum 1. Juli 2017. Ferner wurde Mary Beth Growney Selene gewählt, um die Amtszeit von Thomas M. Thorfinnson fortzuführen, welcher als Trustee zurücktrat, um die Rolle des Chief Strategy Officer im Sekretariat einzunehmen.
  • Der Zentralvorstand akzeptierte die geprüften Jahresberichte und den Bericht zu den finanziellen Ergebnissen von Rotary International für 2015-16. Ein Jahresbericht wird gemäß RI-Satzung publiziert.

Mai 2016

Board minutes - Sitzungsprotokoll Mai 2016

Board minutes - Sitzungsprotokoll Juli 2016

Der Rotary International Board 2015/16 hielt sein letztes Meeting am 26. Mai in Seoul ab und fasste sieben Beschlüsse. Der Board 2016/17 hielt sein erstes Meeting am 27. Mai in Seoul ab und fasste 17 Beschlüsse.

Hier sind einige Highlights:

Der Board:

  • begrüßte die Ernennungen 2016/17 von Jennifer Jones als Vizepräsident von Rotary International und von Hsiu-Ming "Frederick" Lin als Schatzmeister
  • nahm die Ziele für 2017/18 an. Im Juni nahmen die Rotary Foundation Trustees 2016/17 die gleichen Ziele an , die die für 2016/17 genehmigten Prioritäten erweitern:
    • Unterstützung und Stärkung der Club
    • Fokus und Erweiterung des humanitären Dienstes
    • Verbesserung des Bildes in der Öffentlichkeit
    • Verbesserung der finanziellen Nachhaltigkeit und operativen Effektivität
  • beschloss, dass die Zonen 4, 6A, 10A, 13A, 17, 22A, 26, 29 und 30 Ausschüsse 2017/18 besetzen werden, um RI-Directors 2017/18 zu nominieren, die dann bei der Convention 2018 gewählt werden
  • nahm das RI-Budget 2016/17 an, mit Einnahmen von $99,954,000 (einschließlich $1,835,000 an allgemeinen Überschussmitteln und $80,000 an Convention-Reserven) und Betriebsausgaben von $98,678,000 — was einem Überschuss an Einnahmen, Überschussmitteln und Convention-Reserven von $1,276,000 entspricht

April 2016

Board minutes - Sitzungsprotokoll April 2016

Der Zentralvorstand 2015/16 von Rotary International (Board) hielt sein viertes Treffen vom 16. - 18. April in Evanston, Illinois, USA ab. Dabei wurden 12 Ausschussberichte geprüft und 46 Beschlüsse gefasst. Hier eine Zusammenfassung.

Clubs und Distrikte

Der Board bestätigte, dass alle Governors einen Jahresbericht erstellen und allen Clubs im Distrikt einen Rechenschaftsbericht über die Distriktfinanzen zur Debatte und Verabschiedung vorlegen, dies gemäß Art. 15.060.4. der RI-Satzung (Bylaws). Er bemerkte auch, dass die im Oktober beschlossenen Sanktionen strikt auf Past Governors angewendet werden, die keinen solchen Finanzbericht vorlegen.

Programme und Awards

Der Board:

  • genehmigte den Plan der Trustees für neue Anerkennungen für Centennial-Spenden an den Endowment Fund, einschl. einer Namensplakette in One Rotary Center und je nach Spendenebene zeitweiser Namensgebung für Räumlichkeiten im Sekretariat
  • wählte Venky Venkatesh als 1 von 2 Moderatoren im Planungsteam für die Regional Leaders Trainingsinstitute 2017 (die Trustees wählten ebenfalls Past RI Director Mary Beth Growney Selene für die Rolle aus)
  • stimmten einer halbtägigen Programmerweiterung für die Youth Exchange Officers Preconvention 2017 in Atlanta zu
  • erkannten die vorgeschlagene Rotary on Pins Fellowship an und genehmigten die Verwendung des Wortes Rotary darin

Verwaltung

Der Board:

  • nahm die Positionsbeschreibungen (Job Descriptions) für den RI Präsidenten und Directors an; diese werden an Kandidaten und Nominierungsausschüsse geleitet
  • stimmte der Einrichtung eines Ausschusses zur Zonenneuordnung (Zone Realignment Committee) zu, um Kriterien, Richtlinien und Zeitrahmen für Zonenänderungen vorzulegen
  • genehmigte die Einrichtung eines RI Investment Office, das die Aufsicht und Autorität über die Investitionsprogramme von RI und der Foundation übernimmt
    • forderte, dass der Investitionsausschuss (Investment Committee) den Generalsekretär bei der Auswahl, Anstellung und Einarbeitung eines Chief Investment Officer berät
    • forderte ferner, dass der Ausschuss Richtlinien einsetze, um sicherzustellen, dass diese Funktion ohne Einflussnahme individueller Investitionsvorschläge operieren kann
    • nahm neue Verfahren zur Nominierung und Wahl von Kuratoren (Rotary Foundation Trustees) an

Januar 2016

Board Minutes - Sitzungsprotokoll Januar 2016

Der Zentralvorstand 2015/16 von Rotary International (Board) hielt sein drittes Treffen am 24. und 25. Januar in San Diego ab. Dabei wurden 12 Ausschussberichte geprüft und 50 Beschlüsse gefasst. Hier einige der Beschlüsse:

Clubs und Distrikte

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 organisierte der Board die folgenden Distrikte neu:
• Distrikt 3230 (Indien) in die neuen Distrikte 3231 und 3232
• Distrikt 1270 (England) in die neuen Distrikte 1040, 1070 und 1220

Der Board beschloss die folgende Zielformulierung für das Planungsprojekt District Governor Funding:
  Vereinfachung der Spesenberichtsverfahren zur besseren Rechenschaft, Transparenz und Konsistenz gegenüber Clubs, Distrikten und RI in Bezug auf den Umgang mit Governor-Pauschalen.

Programme und Awards

Um attraktiver für jüngere Mitglieder zu werden, schlug der Board vor, dass zukünftige RI-Präsidenten und Foundation Chairs Rotaracter und jüngere Alumni von Rotary berufen, um als Mitglieder in wichtigen Ausschüssen von RI und der Foundation mitzuwirken.

Der Board änderte die Terminfrist für Nominierungen zum Service Above Self Award vom 1. September auf den 1. Oktober.

Der Board erkannte eine neue rotarische Aktionsgruppe offiziell an: die Rotarian Action Group Addiction Prevention (Suchtprävention).

Der Board stimmte einer Zusammenarbeit mit den Foundation Trustees bei der Organisation einer Präsidentenkonferenz zum Thema Frieden (Presidential Peace Conference) als Preconvention-Veranstaltung im Vorfeld der Rotary Convention 2017 in Atlanta zu.

Verwaltung und Finanzen

Der Board genehmigte die von Präsident elect John Germ vorgeschlagenen Ausschussbesetzungen für 2016/17.

Der Board genehmigte die Budgetannahmen (budget assumptions) für 2016/17, einschließlich einer Liste und Unternehmensprojekten.

Oktober 2015

Der Zentralvorstand 2015/16 von RI trat zu seiner zweiten Sitzung vom 5. bis 8. Oktober 2015 in Evanston zusammen.Nachfolgend eine Zusammenfassung einiger Beschlüsse:

Clubs und Distrikte

Der Board bestätigte einen Strategieplan zur Mitgliedschaftsentwicklung, der das traditionelle Clubmodell revitalisieren und zugleich neue Clubmodelle erforschen soll; letztere könnten attraktiver für jüngere und zukünftige Generationen sein,. Der Plan verfolgt vier Schwerpunkte:

        • Beibehaltung einer koordinierten Vision für eine Mitgliedschaft in ganz Rotary International
        • Aufbau von Clubkapazitäten durch Stärkung von Mitgliedschaftsteams auf Club- und Distriktebene
        • Förderung der Mitgliedervielfalt durch Erforschung verschiedener Clubmodelle
        • Erhöhung des Mitgliederengagements durch Förderung von Aktivitäten wie Orientierungen und Mentorenbeistelluung für Neumitglieder

DerBoard bestätigte, dass die Mitgliedschaft die höchste interne Priorität ist, während die Ausrottung der Kinderlähmung nach wie vor höchste externe Priorität für Rotary hat.

Der Board stellte ab 1. April 2016 das Anerkennungsprogramm für Sponsoren von Neumitgliedern (New Member Sponsor Recognition Program) aufgrund von steigenden Kosten und Nichterreichung der Zielvorgaben ein.

Neudistriktierung
Der Board reorganisierte die folgenden Distrikte:

        • Legte die Distrikte 4855 und 4915 (Argentinien) zum neuen Distrikt 4905 mit Gültigkeit ab 1. Juli 2016 zusammen
        • Genehmigte die Einbeziehung von nicht distriktierten Clubs im Gebiet der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien in den Distrikt 1912
        • Organisierte Clubs in Mexiko in sieben neuen (vormals acht) Distrikte mit Gültigkeit ab 1. Juli 2016

Meetings

Der Board stimmte zu, dass Nicht-Rotarier die Rotary International Convention besuchen können.

Der Board prüfte wohlwollend die Möglichkeit, eine Convention auch in einer Ausrichterstadt abzuhalten, die nicht alle Rotary-Kriterien für solche einen Veranstaltungsort erfüllt, falls sich keine andere Stadt in dem Land fände, die die Kriterien erfüllte. Voraussetzung wäre, dass eine solche Ausnahme nicht öfter als einmal alle sieben Jahre gemacht würde.

Der Board genehmigte mehrere Schritte zur Risikoreduzierung für das Kongress-Gastkomitee (Host Organization Committee).

Der Board legte regionale Besuchsschätzungen fest, die bei der Convention-Budgeterstellung zugrunde zu legen sind.

Der Board nahm die Bewerbung der Rotary Districts 6900, 6910 und 6920 zur Ausrichtung der Rotary Convention 2017 in Atlanta, Georgia, vom 10. - 14. Juni 2017 an..

Programme und Awards

Unter Betonung der Notwendigkeit einer langfristigen Perspektive (Vision) und eines dementsprechenden unterstützenden Plans für den zukünftigen Erfolg von Rotary wird der Board mit der Entwicklung einer neuen Vision und eines neuen Strategieplans beginnen.

Der Board erkannte drei neue Rotarian Action Groups an:

        • Rotarische Aktionsgruppe zur Beseitigung der Klumpfuß-Behinderung
        • Rotarische Aktionsgruppe zu Initiativen für die psychische Gesundheit
        • Rotarische Aktionsgruppe zu nachhaltigem Umweltschutz

Partnerschaften
Die Projektpartnerschaft mit ShelterBox wurde um weitere drei Jahre verlängert.

Eine neue strategische Partnerschaft mit World Vision beginnt in Indien mit dem Pilotprojekt WASH in Schools Target Challenge.

Rotarys Partnerschaft mit UNESCO-IHE — die Stipendien für bis zu zehn Studenten für ein Masters-Studium in Wasserbau (water management, municipal water and infrastructure, water science)ermöglicht — wurde um ein Jahr verlängert..

Awards
Der Board wählte 137 Empfänger für den 2015-16 Service Above Self Award. Eine Liste der Namen wird auf der Rotary Website im Juli 2016 sowie in der Ausgabe August 2016 von The Rotarian veröffentlicht.

Der Board wählte einen Empfänger für den 2015-16 Rotary Global Alumni Service to Humanity Award sowie den Rotary Alumni Association of the Year Award. Die Ehrungen werden auf der Convention 2016 in 2016 Seoul überreicht..

Administration und Finanzen

Der Board wählte William B. Boyd, Gary C.K. Huang, Seiji Kita, Barry Rassin und Kenneth M. Schuppert als Trustees der Rotary Foundation ab 1. Juli 2016.

Der Board nahm den geprüften Finanzbericht für Rotary International für 2014/15 an und beschloss die Veröffentlichung eines Jahresberichtes in Übereinstimmung mit der RI-Satzung.

"Juli" 2015

Der Zentralvorstand 2015/16 von RI trat zu seiner ersten Sitzung vom 12. bis 14. Juni 2015 in Evanston zusammen.

RI Verwaltung

Der Board:

        • begrüßte die Ernennungen für 2015/16 von Greg Podd als RI Vice President, Per Høyen als Schatzmeister und Safak Alpay als Executive Committee Chair
        • nahm vier Prioritäten mit unterstützenden Zielsetzungen für 2016/17 an, welche auch bereits vom Kuratorium der Rotary Foundation auf dessen Sitzung im Juni angenommen wurde: (1) Unterstützung und Stärkung der Clubs, (2) Fokus und Erweiterung des humanitären Dienstes, (3) Verbesserung des Bildes in der Öffentlichkeit, (4) Verbesserung finanzieller Nachhaltigkeit und operativer Effektivität
        • stimmte zu, dass die Zonen 3, 7A, 12, 16B, 20A, 27, 32 und 34 2015/16 Ausschüsse bilden werden, um RI Directors zur Wahl auf der Rotary International Convention 2017 in Atlanta, Georgia, zu nominieren.

Mai 2015

Der Zentralvorstand 2014/15 von RI trat zu seiner ersten Sitzung vom 29. Mai bis 2. Juni in Guarujá, Brasilien zusammen.

RI Verwaltung und Finanzen

Der Board:

        • änderte das Verfahren für den Nominierungsausschuss für die Wahl des RI Präsidenten, so dass jetzt persönliche Interviews von Kandidaten eingeschlossen sind
        • bestimmte Ausrichter und Orte für die Treffen des Nominierungsausschusses für RI Directors, die auf der Convention in Seoul 2016 gewählt werden; Directors werden aus den Zonen 1, 5A, 9, 14, 23A, 25, 28 und 31gewählt
        • verabschiedete das RI Budget für 2015/16 mit Einnahmen von 103.432.000 USD, Betriebsausgaben von 103.663.600 USD und einer einmaligen Ausgabe für die Auflösung des Pensionsplans von 5.200.000 USD, verbunden mit einer positiven Pensionsbewertung von 9.000.000 USD, der Verwendung eines allgemeinen Überschusses von 1.663.000 USD und der Verwendung von Convention-Reserven von 102.000 USD, so dass sich damit ein Überschuss aus Einnahmen, Überschussfonds, und Convention-Reserve gegenüber den Ausgaben von 5.333.400 USD ergab.

RI Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board:

        • erweiterte die Mitgliedschaftsberechtigung in einer Rotary Fellowship für alle Teilnehmer und Alumni an Programmen von Rotary International und der Foundation
        • verabschiedete Verfahren, die es Distrikten außerhalb der USA und Kanadas erlauben, ihren Bezug eines Regionalmagazins zu ändern, wenn der Distrikt meint, dass ein anderes Magazin besser ihren Bedürfnissen entspräche
        • wählte vorbehaltlich Hamburg, Deutschland als Austragungsort der Rotary International Convention 2019 und Houston, Texas, USA, als Austragungsort der Convention 2022 aus, unter dem Vorbehalt eventuell weiterer notwendiger Prüfungen, und befürwortete Taipei, Taiwan als möglichen Austragungsort der Convention 2021.

Januar 2015

Das dritte Treffen des Rotary Zentralvorstands (Board of Directors) 2014/15 fand vom 26. – 29. Januar 2015 in San Diego statt. Dabei wurden neun Ausschussberichte geprüft und 51 Beschlüsse gefasst:

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand beschloss mit Wirkung zum 1. Juli folgende Distriktteilungen:

        • Distrikt 3460 (Taiwan) in Distrikte 3461 und 3462
        • Distrikt 3480 (Taiwan) in Distrikte 3481 und 3482
        • Distrikt 3500 (Taiwan) in Distrikte 3501 und 3502
        • Distrikt 3520 (Taiwan) in Distrikte 3521, 3522 und 3523
        • Distrikt 9140 (Nigeria) in Distrikte 9141 und 9142

Programme und Ehrungen

Der Zentralvorstand:

        • stimmte der Einrichtung einer neuen Ehrung in 2015/16 zu: der "Rotary Award for Excellence in Service to Humanity" (Rotary Ehrung für besondere Verdienst um die Menschlichkeit) wird an Nicht-Rotarier vergeben, die sich im rotarischen Geiste in besonderer Weise im humanitären Dienst hervorgetan haben
        • erkannte drei neue Rotarian Action Groups (Aktionsgruppen) offiziell an:
          • Disaster Network of Assistance Rotarian Action Group (Katastrophen-Netzwerk)
          • Rotarian Action Group for Endangered Species (Artenschutz)
          • Rotarian Action Group—Preparing for Life (Lebenshhilfe)
        • stimmte zu, dass simultane Dolmetscherdienste bei den Plenarsitungen der International Assembly und des Gesetzgebenden Rates zukünftig auch für Chinesisch angeboten werden.

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

        • wählte Past Director Bryn Styles für die verbleibende Amtszeit (bis 30.6. 2017) des kürzlich verstorbenen Monty J. Audenart als Rotary Foundation Trustee
        • bekräftigte erneut, dass das Hauptziel von Rotary International und der Foundation die bestätigte weltweite Ausrottung der Kinderlähmung ist
        • billigte die Ausschüsse und deren Besetzungen 2015/16 von Präsident elect Ravindran
        • genehmigte die Budgets für Governors 2015/16 auf diesem Treffen anstatt auf der Juli-Sitzung, damit Governors ihre Amtszeitem effektiver planen können. 

Oktober 2014

Der Zentralvorstand von Rotary International (Board of Directors) 2014/15 hielt sein zweites Treffen vom 27. bis 30. Oktober 2014 in Evanston ab. Dabei wurden 15 Ausschussberichte geprüft und 82 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

In Bezug auf Distriktierungen führte der Board folgende Reorganisationen durch:

        • Distrikt 3010 (Indien) in die neuen Distrikte 3011 und 3012, gültig ab 1. Juli 2015
        • Distrikt 3140 (Indien) in die neuen Distrikte 3141 und 3142, gültig ab 1. Juli 2016
        • Distrikt 3180 (Indien) in die neuen Distrikte 3181 und 3182, gültig ab 1. Juli 2016

Der Board wies zudem den Distrikt 2060 (Italien) von der Zone 19 wieder der Zone 12 zu, gültig ab 1. Juli 2015.

Programme und Awards

Der Board beschloss ein neues Mitglieder-Benefit-Programm, das teilnehmenden Rotariern Discounts oder Rabattpunkte für eine Reihe von Produkten oder Dienstleistungen einräumt. Die Erstrecherche und Entwicklung des Programms beginnt sofort, die offizielle Einführung des Programm ist für Juli 2015 geplant.

Der Board änderte den Kalender besonderer Rotary-Termine, um bestimmte Monate den Schwerpunktbereichen zu widmen. Diese sind:

        • September: Bildung
        • Oktober: Kommunalentwicklung
        • Dezember: Krankheitsprävention und -behandlung
        • Januar: Berufsdienst
        • Februar: Friedensforschung/Konfliktlösung
        • März: Wasser und Hygiene
        • April: Gesundheit von Mutter und Kind
        • Mai: Jugenddienst

Um ein Modell geteilter Verantwortlichkeit für die Betreuung von Rotary Alumni (ehemaligen Programmteilnehmern) zu schaffen, fügte der Board diese Aufgabe zu der Liste der Hauptverantwortlichkeiten für Rotary Coordinators (RC) und Rotary Public Image Coordinators (RPIC) hinzu. Und um mehr Alumni zum Besuch der internationalen Convention zu motivieren, setzte der Board eine einheitliche Anmeldegebühr für alle nichtrotarischen  Alumni unabhängig von deren Dienst-/Programmjahr fest, die die gleiche wie für Rotaracter ist; dies gilt ab der Convention 2016 in Seoul, Korea.

Der Board wählte 145 Empfänger der Ehrung Service Above Self Award 2014/15 aus. Die Empfänger werden auf der Website von RI am 1. Juli bekannt gegeben (sowie in der Ausgabe August 2015 von The Rotarian).

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Ron D. Burton, Örsçelik Balkan, Mario César de Camargo und Thomas M. Thorfinnson als Trustees der Rotary Foundation.

Der Board erweiterte das Pilotprogramm Innovation and Flexibilität von 200 auf 1000 Clubs.

Mandarin (Chinesisch) wurde in die Liste offizieller Sprachen aufgenommen, in die Rotary wesentliche Club- und Distriktinformationen übersetzt.

Der Board genehmigte die Änderung in den "zusätzlichen Pro-Kopf-Gebühren", die in der RI-Satzung formuliert werden, mit Wirkung vom 1. Juli 2015 von 1,00 USD auf 1,50 USD, um damit die projizierten Kosten des Gesetzgebenden Rates zu decken.

Der Board nahm die geprüfte Jahresrechnung und die Bilanz von Rotary International für 2013/14 an. Ein Jahresabschlussbericht wird gemäß RI-Satzung veröffentlicht.

"Juli" 2014

Der Zentralvorstand von Rotary International (Board of Directors) 2014/15 hielt sein erstes Treffen am  6. und 7. Juni 2014 in Sydney ab.

Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennungen von Celia Elena Cruz de Giay als Vizepräsidentin, Holger Knaack als Schatzmeister, und Larry A. Lunsford als Vorsitzendem des Executive Committee.

Der Board richtete die RI Ausschüsse 2014/15 (RI Committees) ein und genehmigte deren Arbeitsprogramme. Der Board stimmte zu, dass die Zonen 1, 5A, 9, 14, 18A, 23A, 25, 28 und 31 für das Jahr 2014/15 Ausschüsse zur Nominierung von RI Directors bestimmen, die dann im Rahmen der RI Convention in Seoul (Korea) gewählt werden.

Der Board bestätigte das RI Budget 2014/15. Gemäß der RI Satzung (Abs. 17.050.6.) und mit einer Dreiviertelmehrheit der Zentralvorstandsmitglieder genehmigte der Board die Verwendung von 1.630.000 USD aus dem allgemeinen Überschussfonds für operative und andere, vom Board ausdrücklich für 2014/15 genehmigte strategische Initiativen.

Der Board genehmigte das Programmbudget 2014/15 der Rotary Foundation über 89.023.000 USD, die durch ungebundene (unrestricted) Spenden an den Jahresfonds (Annual Fund ) finanziert werden.

Ehrungen

Der Board unterstützte Präsident Huangs Plan zur Präsentation des Rotary Award of Honor an die taiwanesische Buddhistennonne und Philatropin Dharma Master Cheng Yen. Diese Ehrung kann an verdiente Persönlichkeiten, einschließlich Staatsoberhäuptern, vergeben werden.

Es können bis zu fünf Ehrungen pro Rotary-Jahr vom Präsidenten verliehen werden. 1966 gründete Cheng Yen die Organisation Buddhist Compassion Relief Tzu Chi Foundation. Das Motto der Stiftung heißt: Instructing the Rich and Saving the Poor (Die Reichen lehren, die Armen retten). In den letzten Jahren wurde die Stiftung auch zunehmend in der internationalen Katastrophenhilfe, im Umweltschutz und lokalen Freiwilligenhilfen sowie im Knochenmarkspendenwesen aktiv.

Mai 2014

Das vierte und letzte Treffen des Rotary International Board of Directors 2013/14 fand vom 26. bis 30. Mai 2014 in Leura (Australien) statt.

Club und Distrikt

Der Board befürwortete einen neuen Geschäftsplan zur Mitgliedschaftsentwicklung, welcher Strategien zur Behebung der vornehmlichen Mitgliedschaftsprobleme vorsieht, darunter zu Mitgliedschaftstrends, der RI-Leitungsstruktur, den regionalen Mitgliedschaftsplänen, Beiträgen und Mitgliedschaftsressourcen. Weiterhin bestimmte der Board, dass die 2011 vom Board genehmigten regionalen Mitgliedschaftspläne eine fortlaufende Initiative darstellen und nicht wie ursprünglich verabschiedet, am 30. Juni 2015 auslaufen sollen.

Der Board erklärte sich bereit, die Frage der Spesenzuweisungen für Governors im Rahmen des Januartreffens zu behandeln; damit soll für Governors eine ausreichende Vorankündigung ihrer zu erwartenden Spesenpauschalen gegeben werden.

In Bezug auf Distriktangelegenheiten reorganisierte der Board die Clubs in den Distrikten 3051 und 3052 (Indien) im neuen Distrikt 3054, gültig ab 1 Juli 2017; die Distrikte 4835 und 4865 (Argentinien) gehen mit Gültigkeit 1. Juli 2014 auf im neuen Distrikt 4849; und der Distrikt 3720 (Korea) wurde reorganisiert und wird ab 1. Juli 2016 zu den neuen Distrikten 3721 und 3722.

Verwaltung und Finanzen

Der Board bestimmte, dass alle Vertreter (Delegierten) für den Gesetzgebenden Rat (Council on Legislation) vor der Ratssitzung ein Pflichttraining online absolvieren müssen; Delegierte, die es versäumen, das Training wahrzunehmen, erhalten keine Rückerstattungen ihrer Reisekosten.
Der Board versah die Richtlinie zur Definition der "Nichtfunktion" eines Clubs mit dem Zusatz, darin auch Clubs einzuschließen, die ein Mitglied haben, welches Klagen gegen RI einleitet oder anstrengt, noch bevor andere Clubmitglieder alle weiteren in den Verfassungsdokumenten von RI bereitgestellten Maßnahmen erschöpft haben.

Der Board autorisierte den Präsidenten, Einberufer und Orte für Nominierungsausschüsse für RI Vorstandsmitglieder zu bestimmen, welche im September 2014 zusammentreten, um Directors nominee für die Wahl im Rahmen der Convention 2015 RI in São Paulo zu nominieren. Directors werden aus den Zonen 2, 8, 11, 15, 19, 21A, 24 und 33 ausgewählt.

Der Board stimmte zu, dass der Nominierungsausschuss für den RI-Präsidenten (Nominating Committee for RI President) durch Interviews besser zu Entscheidungen finden könnte, und ersuchte den Ausschuss 2014, mit jedem Kandidaten ein Interview per Videokonferenz durchzuführen.

Der Board nahm den RI Etat an, mit Einnahmen über 97.353.000 USD, den Einsatz von allgemeinen Reserven von 3.388.000 USD, den Einsatz von Convention Reserven von 557.000 USD, und Ausgaben von 100.928.000 USD, mit einem Überschussergebnis (aus Einnahmen, allgemeiner Reserve und Convention Reserve) von 370.000 USD.

Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board erweiterte den Mitgliedschaftszugang für Rotarische Aktionsgruppen (Rotarian Action Groups) durch den Einschluss aller Teilnehmer und Alumni von RI und Foundation Programmen.

Zur Unterstützung des 2013-18 Polio Eradication Endgame Strategic Plan genehmigte der Board, in Übereinstimmung mit der RI Satzung sowie durch eine Dreiviertelmehrheit aller Directors, den Einsatz von 3,09 Mio. USD aus dem allgemeinen Überschussfonds, um damit umfassende Polio-Kommunikationsaktivitäten vom 1 Juli 2014 bis zum 30. Juni 2016 nachhaltig zu unterstützen.

Der Board änderte seine Richtlinie zu Friendship Exchanges, um mehr Flexibilität zu betonen. Er stimmte zu, dass diese Austausche teilnehmenden Rotariern und deren Familien die Möglichkeit zu (individuell finanzierten) internationalen Besuchen und Gegenbesuchen geben, und damit das Ziel der Schaffung neuer Kontakte und Freundschaften - und, soweit angemessen und möglich, neuer Projektmöglichkeiten - zu erfüllen.

Unter Verweis auf unvorhergesehene Umstände und steigende Kosten für RI für eine Teilnahme an der Expo Milano 2015 beschloss der Board die Einstellung der Finanzierung einer Teilnahme von Rotary International an der Weltausstellung.

Januar 2014

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2013/14 hielt sein drittes Treffen vom 20.–23. Januar 2014 in Evanston, Illinois, USA, ab. Bei dem Treffen wurden Berichte von 8 Ausschüssen gehört und 35 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

Der Board reorganisierte die Clubs im Distrikt 2230 (Weißrussland, Polen, Ukraine) in zwei neue Distrikte, die ab 1. Juli 2016 gelten werden. Dabei wird der neue Distrikt 2231 die Nationalgrenzen von Polen umfassen, der Distrikt 2232 die von Weißrussland und der Ukraine. Der Board konsolidierte auch die mexikanischen Distrikte 4180, 4190 und 4200 in zwei neue Distrikte, 4185 und 4195.

Um die Qualität und Aktualität von Mitgliedschaftsdaten zu verbessern, änderte der Board die Clubvorschriften für die Berichterstattung dieser Daten, so dass Clubs fortan Neueintritte und Austritte innerhalb von 30 Tagen melden müssen; der Clubsekretär ist für die Übermittlung dieser Informationen verantwortlich. Diese Neuregelung gilt ab 1. Januar 2015. Damit soll die Beitragsberechnung von RI an seine Clubs weiter vereinfacht werden.

Programme

Der Board stimmte einer Revision des Jahrestrainings für Rotary Coordinators und Rotary Public Image Coordinators ab 2014/15 zu, wonach nur noch die neu ernannten Amtsträger geschult werden sollen anstatt der vollen Coodinator Teams.

Internationale Meetings

Der Board stimmte einem Rabatt für diejenigen Distrikte zu, die vor dem 31. 3. 2015 mehr als 10% der Mitglieder des Distriktes (Basis: Mitgliederzahlen des SAR zum 1. Juli 2014, Anmeldungen für Rotarier und Gäste über 19 Jahre) verzeichnen können. Danach können Distrikte bis zu 10 Prozent der gesamten Anmeldegebühren im Distrikt nach der Convention zurückerhalten.

Verwaltung und Finanzen

In Anerkennung der Möglichkeiten zur öffentlichen Darstellung der Arbeit von RI bei der Weltausstellung bestätigte der Board seine Unterstützung einer Beteiligung von RI an der Expo Milano 2015.

Der Board änderte das offizielle Protokoll für die Vorstellung und Platzierung aller ehemaligen, amtierenden und zukünftigen Amtsträger von RI und seiner Foundation sowie Ausschussmitgliedern, Ehepartnern bei allen RI Treffen, offiziellen Empfängen und Aufführungen in RI Publikationen wie folgt:

Präsident (oder Vertreter des Präsidenten)
Altpräsidenten (Past Präsidenten nach Dienstalter)
Präsident elect
Präsident nominee
Vize-Präsident
Schatzmeister
Director, Vorsitz des Exekutivausschusses
Andere Mitglieder des Zentralvorstands (Directors)
Vorsitzender des Kuratoriums (Trustees)
Nachfolgender Vorsitz des Kuratoriums (Trustee Chair elect)
Vize-Vorsitz des Kuratoriums
Weitere Trustees
Generalsekretär
Past Directors (nach Dienstalter)
Directors elect
Past Trustees (nach Dienstalter)
Nachfolgende Trustees
Directors nominee
Ehemalige Generalsekretäre (nach Dienstalter)
Präsident, Altpräsident (immediate past president), Vizepräsident, Ehrenschatzmeister von RIBI
Governors
Past Governors (nach Dienstalter)
Rotary Coordinators, Rotary Public Image Coordinators, Regional Rotary Foundation Coordinators, Endowment/Major Gift Advisers
Governors elect
Governors nominee

Oktober 2013

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2013/14 hielt sein zweites Treffen vom 28.–31. Oktober 2013 in Evanston, Illinois, USA, ab. Bei dem Treffen wurden Berichte von 12 Ausschüssen gehört und 52 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

Neben Distriktneueinteilungen, die auf diesem Treffen beschlossen wurden, bestätigte der Board alle anderen Distriktneueinteilungen, die der Board vor dem Treffen des Gesetzgebenden Rats 2013 beschlossen hatte. Der Board empfahl weiter allen Distrikten, die eine Aufhebung vorheriger Board-Entscheidungen zu dem Thema wünschen, über das Districting Committee beim Board einen Antrag einzureichen.

Nach Prüfung der aktuellen Mitgliedschaftstrends stimmte der Board zu, dass das Thema Mitgliedschaft zur zweihöchsten Priorität von RI erklärt wird. Nach der Ausrottung von Polio als oberster Priorität. Der Board fügte zudem das Thema "Mitgliedschaftsentwicklung" zum empfohlenen Programm für die International Assembly hinzu. Gültig ab der International Assembly 2015. Die Mitgliedschaftspilotprogramme: Außerordentliche Mitgliedschaft, Firmenmitgliedschaft, Innovative und Flexible Clubs sowie Satelliten-Clubs werden auf weitere drei Jahre bis 30. Juni 2017 verlängert.

Aufgrund der Tatsache, dass die Ausgaben für Governors zu einem der höchsten Budgetposten von Rotary International zählen und die Ressourcen zur Deckung aller Ausgaben von Governors nicht ausreichen vereinfachte der Board die Finanzierungsrichtlinien. Dies soll Governors mehr Flexibilität bei der Nutzung der ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln geben und es leichter machen, die Mittelvergabe zu verstehen. Zudem wurde das Verfahren zur Berichterstattung vereinfacht, was es Governors erleichtern soll, ihre Mittel zu verwalten und Abschlusszahlungen zu erhalten.

Programme und  Auszeichnungen

Der Board erhielt einen Bericht zum Status der weltweiten Ausrottung von Polio von Dr. Hamid Jafari, Direktor der Global Polio Eradication Initiative bei der Weltgesundheitsorganisation.

Im Bereich Jugendarbeit stimmte der Board zu, alle Clubs dazu anzuregen, mehr jüngere Berufstätige und Rotary Foundation- und Neue Generationen-Programmalumni als Mitglieder aufzunehmen. Zudem sollen neue Clubs dazu angeregt werden, sich auf die Gewinnung von Neue Generationen-Programmteilnehmern als Mitglieder zu konzentrieren.

Der Board wählte 125 Empfänger für den Service Above Self Award 2013/14 aus. Die Namen der Ausgezeichneten werden am 1. Juli 2014 auf der Website von Rotary und in der August-Ausgabe von The Rotarian veröffentlicht.

Der Board stimmte der Einrichtung folgender neuer Rotary Fellowships zu:
• Beers Rotarians Enjoy Worldwide Fellowship
• Rotarian E-Club Fellowship
• Rotary Means Business Fellowship of Rotarians

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Sushil Gupta, Paul Netzel, Sakuji Tanaka und Young Suk Yoon als Trustees in das Kuratorium der Rotary Foundation. Amtsantritt ist der 1. Juli 2014.

Der Board nahm den geprüften Jahresabschluss und den Bericht zu den Finanzergebnissen 2012/13 von Rotary International an. Entsprechend der RI Satzung wird ein Jahresbericht hierzu veröffentlicht.

Beschlüsse des Zentralvorstands vom "Juli" 2013

Das vierte und letzte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 17.–21. Juni 2013 in Cascais, Portugal statt. Zudem hielt der Board ein kurzes Treffen im April ab, im Vorgang zur Zusammenkunft des Gesetzgebenden Rates. Der RI Board 2013/14 kam zu seinem ersten Treffen am 28. Juni in Lissabon, Portugal zusammen. Bei dem Treffen prüfte der Board Berichte von 13 Ausschüssen und fasste 93 Beschlüsse.

Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennung von Matthews zur RI Vizepräsidentin 2013/14, Andy Smallwood zum Schatzmeister 2013/14 und Ann-Britt Åsebol als Vorsitzende des Exekutivausschusses.

Auf Empfehlung von RI Präsident Burton hin richtete der Board die RI Ausschüsse für 2013/14 ein und genehmigte deren Arbeitsbereiche. Der Board stimmte zu, dass die Zonen 2, 8, 11, 15, 19, 21A, 24 und 33 in 2013/14 Ausschüsse berufen sollten, die die RI Directors für die Wahl auf der RI Convention in São Paulo, Brasilien nominieren.

Der Board bestätigte den Etat für 2013/14 mit Einnahmen von 98.797.000 USD, der Verwendung von bis zu 9.585.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 301.000 USD aus dem Convention Reserve Fund sowie Ausgaben über 108.647.000 USD als Ergebnis von Umsatzüberschüssen aus dem General Surplus Fund und Convention Reserve Fund gegenüber Ausgaben in Höhe von 36.000 USD. Ferner verabschiedete der Board den Etat der Rotary Foundation für 2013/14 in Höhe von  90.513.000 USD für Foundation Programme, die mit unrestricted Annual Programs Fund Beiträgen getragen werden.

Beschlüsse des Zentralvorstands vom Juni 2013

Das vierte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 17.–21. Juni 2013 in Cascais, Portugal statt. Zudem hielt der Board ein kurzes Treffen im April ab, im Vorgang zur Zusammenkunft des Gesetzgebenden Rates.

Club- und Distriktangelegenheiten

Der Board weitete die Ausdehnung von RI nach China aus, indem er die Provinz Guangdong an Distrikt 3450 angliederte. Mit Gültigkeit ab 1. Juli 2015 reorganisierte der Board Clubs in Distrikt 2980 (Indien) und teilte diese den neuen Distrikten 2981 und 2982 zu.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Gesetzgebende Rat 2013 keine Regelungen verabschiedete, die - zum Ende des entsprechenden Pilotprojekts - mehr Flexibilität bei der Häufigkeit von Treffen eingeräumt hätten, genehmigte der Board die Ausarbeitung eines Übergangsplans für alle Clubs, die an dem Pilotprojekt zu mehr Flexibilität bei der Treffhäufigkeit teilgenommen hatten, um zum Standardmodell zurückzukehren.

Verwaltung und Finanzen

Der Board bestätigte den Etat für 2013/14 mit Einnahmen von 98.797.000 USD, der Verwendung von bis zu 9.585.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 301.000 USD aus dem Convention Reserve Fund sowie Ausgaben über 108.647.000 USD als Ergebnis von Umsatzüberschüssen aus dem General Surplus Fund und Convention Reserve Fund gegenüber Ausgaben in Höhe von 36.000 USD. Im Einklang mit der Satzung von RI und mit Genehmigung von Dreiviertel aller Directors, genehmigte der Board weitere 2 Millionen USD an nicht zugewiesenen Mitteln aus dem General Surplus Fund für betriebliche und andere strategische Initiativen in 2013/14.

Der Board genehmigte eine Etatabweichung für 2012/13 über 3 Millionen USD für Programmausgaben aus nicht zweckgebundenen Beiträgen im Jahresfonds (Annual Fund) (WF) für Matching Grants 2012/13. Vorausgestzt wurd eine Genehmigung durch das Kuratorium der Rotary Foundation. Das Kuratorium genehmigte die Abweichung auf seinem Treffen im Juni.

Der Board bestimmte die Veranstalter und Veranstaltungsorte für die Treffen zur Nominierung der RI Directors vor der Wahl der Directors auf der RI Convention 2014 (Sydney). Die Directors werden nominiert von den Zonen 4, 6B, 10B, 13, 22, 26, 29 und 30.

Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board änderte die Richtlinien zum Neue Generationen Austausch indem er das Teilnahmealter von 21 auf 30 ausweitete und das Mindestalter auf das geltende Volljährigkeitsalter des Gastlandes senkte. Das Mindesalter darf 18 Jahre jedoch nicht unterschreiten.

Der Board stimmte einer Partnerschaft für eine zweijährige Pilotinitiative mit der Thunderbird School of Global Management in Glendale, Arizona, USA zu.

Der Board erkannte die Alzheimer’s/Dementia Rotarian Action Group an.

Beschlüsse des RI-Zentralvorstands vom Januar 2013

Das dritte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 20.-23. Januar 2013 in La Jolla (Kalif., USA) statt. Bei diesem Treffen prüfte der Board 8 Ausschussberichte und fasste 53 Beschlüsse.

Club- und Distriktangelegenheiten

Der Board erörterte verschieden Distriktierungsanliegen und stimmte zu, dass vier Distrikte in Argentinien zum 1.7.2014in zwei neue Distrikte zusammengefasst werden sollten. Ferner werden zum 1.7. 2015 sechs englische Distrikte zu drei Distrikten zusammengefasst, während ein Distrikt in Dänemark/Litauen zwei Distrikte unterteilt wird. Andere Distrikte, die unter der vorgeschriebenen Mindestzahl von Mitgliedern liegen, werden gebeten, Ihre Pläne für ein Mitgliedschaftswachstum dem Board auf seiner Sitzung im Juni 2013 vorzulegen.

Programme, Kommunikation und Awards

Angesichts der Möglichkeit, die Arbeit von RI im Rahmen einer internationalen Ausstellung präsentieren zu können, beauftragte der Board, den Generalsekretär mit dem Abschluss einer Vereinbarung mit der Organisation Expo Milano, damit RI an der Weltausstellung 2015 in Mailand teilnehmen kann.

Der Board genehmigte eine neue Anerkennungsnadel für Sponsoren von Neumitgliedern, die vom Zentralbüro herausgegeben werden. Diese neue Nadel ersetzt das bisherige Anerkennungsprogramm/Nadel „Each Rotarian: Reach one, keep one“.

Ferner erkannte der Board die Rotarian Action Group Against Child Slavery und die Gruppe Rotarians für Hearing an.

Internationale Meetings

Der Board genehmigte ein International RYLA Veranstaltung vom 26. Bis 29. Mai 2014 am Rande der Convention in Sydney.

Verwaltung und Finanzen

Angesichts der Tatsache, dass der Kampf gegen Polio weiterhin höchste Priorität für Rotary hat, genehmigte der Board eine Sonderauszahlung von 5 Mio. USD für 2013/14 aus dem Allgemeinen Überschussfonds (General Surplus Fund) an die Rotary Foundation zur Unterstützung der Maßnahmen gegen Polio.

Beschlüsse des RI-Zentralvorstands vom Oktober 2012

Das zweite Treffen des RI-Zentralvorstands (Board of Directors) 2012/13 fand vom 29.10. bis 1.11.2012 in Evanston statt. Der Board prüfte hier 20 Berichte von Ausschüssen und hielt 103 Beschlüsse fest.

Club- und Distriktangelegenheiten

Die neue Mindestanzahl für Gründungsmitglieder eines neuen Clubs beträgt 20 (vormals 25 Mitglieder), es sei denn, der Board hat besondere Gründe, diese Bedingung im Einzelfall außer Kraft zu setzen.

Auf drei Jahre angelegte regionale Mitgliedschaftspläne wurden angenommen für die Regionen Australien, Neuseeland und Pazifikraum, Indonesien, Naher Osten, Philippinen sowie Taiwan.

Das Rotary Rose Parade Float Committee (RRPFC), welches sich mit dem Bau und Einsatz eines Gefährts für die jährlich in Pasadena (Kalif.) stattfindende Parade zum Tournament of Roses befasst, erhielt die Erlaubnis, Governors in den USA und Kanada mit Spenden- und Unterstützungsbitten zu kontaktieren. Der Board empfahl in diesem Zusammenhang, dem RRPFC die Werbung bei Distriktkonferenzen, PETS-Veranstaltungen und Instituten zu ermöglichen.

Programme, Kommunikation und Awards

Der Board erneuerte die Partnerschaft von Rotary mit der Organisation Goodwill Industries International für ein weiteres Jahr, sowie für drei weitere Jahre die Arbeitsbeziehungen mit der International Reading Association, Global FoodBanking Network und Youth Service America.

Der Board verabschiedete einen Übergangsplan für New Generations Exchanges, die zum 1. Juli zu New Generations Service Exchanges werden, um damit das Programm mit dem fünften Dienstzweig in Einklang zu bringen. Der Generalsekretär übernimmt es, Ressourcen für die New Generations Service Chairs zu entwickeln, um diese Austausche zu fördern und zugleich die Öffentlichkeits- und Distriktwerbung für Rotaract, RYLA, Rotary Friendship Exchange, International Service, Vocational Service und Community Service Chairs zu unterstützen.

Zur Unterstützung des Berufsdienstes erhalten neu ins Amt kommende Governors jetzt das Rundschreiben Vocational Service Update sowie Rotary Code of Conduct . Clubs werden gebeten, diesen Verhaltenskodex in Orientierungen für Neumitglieder zu integrieren und beispielhafte Berufsdienstprojekte im Rotary Showcase zu veröffentlichen.

Der Board wählte 143 Empfänger des RI Service Above Self Award 2012/13 aus, die Namen werden am 1.7. 2013 bekannt gegeben.

Unter Hinweis darauf, wie elementar wichtig die Beziehungen von Rotary mit den Vereinten Nationen und anderen Organisationen für die Öffentlichkeitsarbeit von Rotary sowie für die Anerkennung von Rotary als hochangesehener und effektiver Organisation sind, erweiterte der Board die UNO-Beziehungen, um die Europäische Union, die Arabische Liga, den Commonwealth of Nations und die Organization for Economic Cooperation and Development (OECD) einzuschließen.

Der Board vergab auch die Summe von USD 50.000 an die Paul and Jean Harris Home Foundation für einen detaillierten Unterhalts- und Restaurationsplan für "Comely Bank", das Chicagoer Heim von Paul und Jean Harris. Nach Genehmigung des Geschäftsplans wird RI unter Umständen eine Leistungsvereinbarung mit der Paul and Jean Harris Foundation für die Innenrenovierung von Comely Bank eingehen.

Internationale Meetings

Der Board nahm Vorschläge der Distrikte 9680, 9690 und 9750 an, die Convention 2014 vom 1. bis 4. Juni 2014 in Sydney auszutragen, sowie die Convention 2016 im KINTEX Center in Seoul. Honolulu wurde als vorläufiger Veranstaltungsort für die RI Convention 2020 angenommen.

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Monty J. Audenart, Noel A. Bajat und Kalyan Banerjee als Truseees der Rotary Foundation für vierjährige Amtszeiten mit Beginn am 1. Juli 2014.

Zu den organisatorischen Schlüsselinitiativen 2012/13 gehören die Verbesserung der Website rotary.org, eine erfolgreiche Einführung von Future Vision, die Ausführung der vom Committee to Strengthen Rotary’s Brand vorgeschlagenen Maßnahmen nach Genehmigung durch Board und Trustees, die Implementierung der Reorganisation des Sekretariats sowie des durch die Trustees genehmigten Fundraising-Plans.

Der Board erörterte 18 Resolutionen für den Gesetzgebenden Rat (Council on Legislation), die vom Council zurückgezogen und dem Board direkt zur Beantwortung vorgelegt wurden. Davon wurden drei an die Trustees sowie zwei an Ausschüsse verwiesen.

Der Board nahm zur Kenntnis, dass die Summe von 228.698.000 USD von Distrikten, Clubs, Alumni, Rotaractern, Interactern, Rotary Fellowships und Einzelpersonen für die Initiative End Polio Now eingingen, und dankte Past Trustee John Germ für seine hervorragende Führungstätigkeit beim Übertreffen des Spendenziels der Rotary US$200 Million Challenge .

Der Board nahm den geprüften Jahresbericht für Rotary International für 2011/12 an. Der Bericht wird gemäß RI-Satzung veröffentlicht.

"Juli"-Beschlüsse des Zentralvorstands

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2011/12 hielt sein viertes und letztes Treffen vom 11. – 16. Mai 2012 in Pattaya, Thailand, ab. Im Anschluss daran trat der RI-Zentralvorstand 2012/13 am 17. Mai in Pattaya zu seiner ersten Sitzung zusammen. Bei diesen Treffen wurden Berichte von 13 Ausschüssen gehört und 94 Beschlüsse gefasst.

RI Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennung von Kenneth M. Schuppert als RI Vice President für 2012/13 sowie von Elizabeth S. Demaray als Schatzmeisterin für 2012/13. Ferner wurde Yash Pal Das als Vorsitzender (Chairman) des Exekutivausschusses gewählt.

Nach dem Rücktritt von Trustee Anne L. Matthews wählte der Board Stephanie Urchick als Amtsnachfolgerin, um die restliche Amtszeit von Anne Mathews als Foundation Trustee zu absolvieren.

Der Board legte für 2012/13 folgende Zielsetzungen fest:

    1. Unterstützung der Ausrottung der Kinderlähmung und Förderung des humanitären Dienstes in den sechs Schwerpunktbereichen
    2. Friedensförderung furch Friedenseinsätze
    3. Stärkung der Rotary Clubs und der Mitgliedschaft
    4. Förderung des Bildes von Rotary in der Öffentlichkeit
    5. Berücksichtigung regionaler Fragen und Probleme nach Bedarf.

    Auf Empfehlung von Präsident Tanaka richtete der Board die Ausschüsse und deren Aufgabenbereiche für 2012/13 ein, und bestätigte, dass die Zonen 4, 6B, 10B, 13, 17, 22, 26, 29 und 30 Ausschüsse in 2012/13 einrichten sollten, um Nominierungen von RI Directors zur Wahl bei der RI Convention 2014 vorzunehmen.

    Der Board bestätigte den Etat für 2012/13 mit Einnahmen von 95.511.000 USD, der Verwendung von bis zu 12.110.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 583.000 USD aus dem Convention Reserve Fund, sowie Ausgaben über 106.522.000. Dies führt zu einem Überhang von genehmigten Geldern in Höhe von 1.682.000 USD über den Ausgaben. Ferner wurde das Budget der Rotary Foundation für 2012/13 in Höhe von 80.572.000 USD für Foundation Programme, die mit unrestricted Annual Programs Fund Beiträgen getragen werden, verabschiedet.